Lange Nacht der Museen 2019

Auch der diesjährige Ausflug der Kolpingmitglieder in die „Lange Nacht der Museen“ war wiederum spannend. Gestartet wurde beim TERMINAL V Hefel in Lauterach. Das VR Center (Virtuale Realtität) gilt als die bedeutendste Digitalisierungsplattform im Ländle. Ein 30 m2 „Kurven-Bildschirm“ mit einem 3D-Film über Vorarlberg und die Wohnwelten beeindruckten die Besucher. Danach ging es mit der Museums-Buslinie nach Hohenems ins JÜDISCHE MUSEUM, wobei die Sonderausstellung über die israelische Metropole Tel Aviv imponierte. Die größte Stadt Israels ist eine Oase inmitten der nationalen, religiösen und gewalttätigen Konflikte Israels, Palästinas und des Nahen Ostens. Zurück in Dornbirn wurde die faszinierende Modellversuchshalle RHESI besucht, in der in einer 4700 m2 Projekt-Dimension der Rheinabschnitt zwischen Widnau und Höchst im Maßstab 1:50 nachgebaut wurde. Die Lange Nacht der Museen wurde in der sehr belebten Mohren Biererlebniswelt abgeschlossen, wobei dort die Geschichte des Brauhandwerks durch eine interaktive Ausstellung erlebbar wurde. Toni Feigl sei für das interessante Besuchsprogramm herzlich gedankt.

Kolping Bregenz