Bergmesse am Hochberg (Pfändergebiet)

Ein besonderes Erlebnis war die traditionelle Kolping-Bergmesse auf dem Hochberg (Gemeindegebiet Eichenberg) für die über 80 Teilnehmer. Bei den Mitgliedern und Gästen war diesmal auf dem schönen Bergrücken im Pfändergebiet eine besondere Stimmung zu erkennen. Es war dieser „neue“ Umgang miteinander spürbar, die sensiblen Begegnungen, die große Freue des Wiedersehens und das tiefe Empfinden der Gemeinschaft.

Nach monatelanger Abstinenz der Kolping-Gemeinschaft erlebten wir bei dieser Zusammenkunft wieder den spezifischen Kolping-Geist. In seiner Begrüßung hat der Vorsitzende Richard Winder die Kolping-Leitwerte besonders betont, nämlich Gemeinschaft erleben, Menschen stärken und solidarisch handeln.

Präses Pfr. Arnold Feurle hat in seiner Predigt einen besonderen speziellen Bezug der Natur für die Gesundung der Familien herausgestrichen. Umrahmt wurde die Bergmesse von zwei Jungmusikanten und dem Vereinsbanner. Ein Dankeschön an dieser Stelle an Georg Vochazer und Jan Wieczorek für die Vorbereitungsarbeiten und der Familie Fessler für die Bereitstellung der Alpwiese.

Kolping Bregenz